Schulkonzept

Leitbild

Gemeinsam lernen, jeder wie er kann, aber alle miteinander. Das Beste was man einem Kind geben kann sind Glück und Freude.

Unterrichtsorganisation und ganztägige Betreuung

An unserer Grundschule lernen die Kinder im gemeinsamen Unterricht. Es besteht die Möglichkeit der ganztägigen Betreuung, die nach Unterrichtsende durch den Schulhort übernommen wird.

Die Kinder der Schuleingangsphase lernen in altersgemischten Lerngruppen. Das Team der Schuleingangsphase berät und reflektiert wöchentlich die Arbeit in den Stammgruppen.

In den Klassenstufen 3 und 4 wird in homogenen Klassen unterrichtet. Regelmäßig werden Unterrichtsinhalte in verschiedenen Bereichen auch für die Klasse 3 und 4 jahrgangsübergreifend gestaltet.

Die Unterrichts- und Hortarbeit basiert auf einem von den Lehrer/innen und Erzieher/innen gemeinsam erarbeiteten Schulkonzepts. Jedes einzelne Kind steht im Mittelpunkt der Unterrichtsarbeit.

Der Unterricht ist durch offene Lernformen geprägt. Die individuellen Voraussetzungen und das individuelle Lerntempo sind die Grundlage für die Gestaltung der Unterrichtsarbeit.

Projektunterricht ist ebenfalls fester Bestandteil. Er wird nicht nur auf Klassenebene sondern auch klassenübergreifend 1-4 praktiziert. Außerdem gibt es regelmäßige Schulprojekttage die Traditionen behaftet oder an Feste des Jahreskreises angegliedert sind.

Je nach Möglichkeit werden den Kindern außerunterrichtliche Angebote in verschiedenen Bereichen angeboten, z.B. für die Kl.1-4: Sprachförderunterricht, Chor, Schach, freie Sportgruppen, Theatergruppe und für die Kl.3,4: Werken und Bauen, Künstlerisches Gestalten. Hierbei werden auch außerschulische Partner einbezogen.

Räumliche Bedingungen

Die Stammgruppen und die Klassen 3 und 4 haben feste Stammgruppen- bzw. Klassenräume. Jeder dieser Räume ist mit einem Computer-Arbeitsplatz ausgestattet. Der Werkunterricht in den Klassen 3 und 4 erfolgt im Fachraum. Außerdem ist ein Computerraum, ein Lesezimmer sowie ein Schulgarten bzw. Kunstraum eingerichtet.

Auf unserem Schulhof gibt es verschiedene Möglichkeiten, damit sich die Kinder während der bewegten Hofpause und im Freizeitbereich am Nachmittag aktiv und abwechslungsreich betätigen können.

Fördermöglichkeiten

Die Förderung erfolgt entweder innerhalb der Lerngruppe, in gesonderten Kleingruppen, Einzeln oder während der Hausaufgabenzeit. Ein Förderlehrer unterstützt und berät die Lehrer/innen, Erzieher/innen.

Es besteht ein intensiver Austausch zwischen den Lehrer/innen und Erzieher/innen über Lern- und Hausaufgabenzeiten bzw. Beobachtungen.

Rhythmisierung/ Regeln

Der Tagesablauf an unserer Schule ist in unserer Hausordnung festgeschrieben. Sie weist auf Vorschriften hin, die wir besonders beachten müssen und ist für alle verbindlich.

Bewertung/ Zensierung

In Lernstandübersichten werden die Lernfortschritte jedes einzelnen Kindes festgehalten. Es gibt gemeinsam erarbeitete Bewertungskriterien, die als Grundlage für alle Lehrer/innen zur Verfügung stehen.

Kooperationsvereinbarungen

Die Schule steht in Kooperation mit verschiedenen außerschulischen Einrichtungen, die durch Vereinbarungen festgehalten sind:

Kindertagesstätten Tannroda und Tonndorf

Stadtbücherei Bad Berka

Kleintierzüchterverein Tannroda

Seniorenheim Tannroda

Musikschule Triebel

An der Zusammenarbeit mit den Sportvereinen Tannroda und Tonndorf wird festgehalten.

Elternarbeit

Die intensive Zusammenarbeit mit den Eltern wird durch regelmäßige Elternstammtische, Elternbriefe, Zusammenkünfte mit den Elternsprechern, Angebote zu Unterrichtsbesuchen, gemeinsame Wandertage und Unterstützung durch die Eltern bei Projekten deutlich.

Traditionen/ Feste

Wir präsentieren Arbeiten oder Ideen der Schüler und Schülerinnen unserer Schule einmal pro Schuljahr am „ag der offenen Tür“. Er bildet den Abschluss einer jahrgangsübergreifenden Projektwoche, die sich in den Jahres- oder Festkreis einreiht, wie Herbst, Frühling, Weihnachten und Ostern.

Zur Weihnachtszeit und zum Kindertag besuchen wir das Theater Erfurt.

Ein gemeinsames weihnachtliches Programm für Eltern, Verwandte und Bekannte beschließt am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien das Kalenderjahr.

Wir feiern den Projekttag Fasching. Außerdem freuen wir uns jedes Jahr auf ein gemeinsames Sportfest mit den Kindertagesstätten.

Außerdem führen wir in Kooperation mit der Grundschule Kranichfeld halbjährlich Wettspiele im Rahmen des Sportunterrichts durch. S e i t e

Schulförderverein

Die schulischen Aktivitäten werden durch einen im Februar 2015 gegründeten Schulförderverein unterstützt.

Ziel des Fördervereins ist die Förderung von Bildung und Erziehung an der Grundschule in Tannroda.

Der Verein unterstützt Projekte und Veranstaltungen, die die Schule, die Bildung und Freizeitaktivitäten der Schule betreffen. Des Weiteren sollen die spielerischen Angebote für die Pausen bzw. für die Nachmittagsgestaltung im Hort verbessert werden. Die Gestaltung einer angenehmen, kindgerechten Lernumgebung wird unterstützt. Außerdem hält der Verein Kontakt zur Gemeinde und außerschulischen Partnern.

 

 

Beschluss der Lehrerkonferenz vom 14.09.15